TU Berlin

Fachgebiet Angewandte und Molekulare MikrobiologieDarstellung bioaktiver Substanzen mit Hilfe von pilzlichen Produktionssystemen

Ein rotes Dreieck, darunter drei orangen senkrechten Balken als Symbol für Fakultät 3. Das Symbol befindet sich innerhalb  des kreisförmigen Schriftzuges: Prozesswissenschaften.

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Darstellung bioaktiver Substanzen mit Hilfe von pilzlichen Produktionssystemen

Lupe

Pilzliche Produktionssysteme zeichnen sich durch Robustheit, hohes Sekretionsvermögen als auch genetischer Zugänglichkeit aus.  Dadurch lassen sich zielgerichtet Proteine, Plattformchemikalien als auch Biopolymere mit diesen Organismen herstellen.
Bioaktive Substanzen werden mit Hilfe geeigneter Fermentationsverfahren hergestellt, aufgearbeitet und für potentielle Anwendungen in der Pharma- oder Lebensmittelindustrie untersucht. Zielprodukte sind Proteine als auch Sekundärmetabolite. Weiterhin werden tools aus dem Bereich der synthetischen Biologie für Aspergillus niger weiterentwickelt bzw. neu etabliert, um die Synthese bioaktiver Substanzen kontrolliert durchführen zu können.
Für weitere Informationen:

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe